23. Retriever Weihnachtsausstellung 2017

Es ist 19:00 Uhr – Lichterlöschen in der Stadthalle in Olten. Keiner kann sich vorstellen, dass hier noch vor kurzer Zeit Horden von Hunden zur Präsentation herausgeputzt wurden; dass manche sich die Augen rieben, weil sie nur ein «sg» erreichten und dass andere aufjubelten, weil sie eben dieses «vorzüglich» erhalten haben…

Wieder einmal fand sich die Ausstellergemeinde der Retriever-Rassen zu ihrem vorweihnachtlichen Stelldichein im schönen Ambiente in Olten ein. Ja, es war schon eine internationale Klientel, die hier anwesend war: neben der Schweiz waren alle Nachbarländer und zum ersten Mal sogar Spanien im Katalog vertreten. Mit 375 Anmeldungen konnte das letztjährige Meldeergebnis um 10% übertroffen werden. Stärkste Rasse waren die Golden Retriever (112), knapp gefolgt von den Labradoren (110) und Flats (107).

Mit der Unterstützung durch das neue Programm von OnlineDogShows konnte die Arbeit ganz massiv reduziert und qualitativ verbessert werden. Auch wenn sich nicht alle Anmeldenden direkt mit der Plattform anfreunden konnten, sind die Vorteile klar ersichtlich. Niemand vom Organisationskomitee würde wieder ohne auskommen wollen.

Es war nicht ganz einfach, eine vernünftige, für die vier Richter machbare Ringeinteilung zu kreieren. Es kam daher zu einem etwas ungewohnten Fahrplan im Ring 4: Welpen, Jüngste Flatcoated Retriever und zwar Rüden und Hündinnen, dann das Gleiche bei den Golden, gefolgt von den Varietäten. Vielleicht hatte mit diesen Startzeiten der eine oder andere Aussteller ein kleines organisatorisches Problem, das jedoch in der Regel gut gelöst werden konnte. Auf jeden Fall konnte das Programm von den vier Richtern: Axel Komorowski (D), Lynne Hennessy (GB), Linda Harvey-Major (GB) und Jim Irvine (GB) ziemlich zeitgerecht absolviert werden. Auch wenn Jim im Flat-Ring zwischenzeitlich eine beträchtliche Verspätung wieder aufholen musste.

Pünktlich konnten dann aber die Paar- und Züchtergruppen im Ehrenring auflaufen und Schlag auf Schlag wurden die Show-Besten erkoren. Best of Show wurde Plainfire’s Katie Hates Cheese – Dominique Gruber. Bester Welpe:  Paper Moon von Britho – Brigitte&Thomas Schär. Bester Jüngsten:  Olvinglay To The Moon And Back – Giovanni Monteverde. Bester Jugend:  Olvinglay Vogue – Giovanni Monteverde. Bester Working:  Is Just Golden Du Bois De La Rayere – Stefania Re. Bester Veteran:  Toscana Moon De Ria Vela –  Jose Antonio Bolano Rodriguez.

Die Neuheiten im Umfeld der Ausstellung fanden beim Publikum guten Anklang. Obwohl es für richtiges Glühweinwetter ein wenig kälter hätte sein dürfen, wurden einige Becher verdrückt. Regen Verkehr bei den Verkaufsständen erzeugte der Wettbewerb mit diversen kniffligen Hundefragen. Von über 60 Teilnehmern konnten sechs alle Fragen richtig beantworten. Schliesslich durften drei glückliche Gewinner einen von Retrieverclub Schweiz gesponserten Preis abholen.

Auf ein Wiedersehen am Sonntag, 09.Dezember 2018!